Die Nacht zum Tag gemacht

Gestern hatte ich ein großartiges Shooting mit der einzigartigen und wunderbaren sanctum. Wir haben viele Bildideen in mehreren Setups umgesetzt. Wir nutzen ausschließlich das vorhandene Licht. Die untergehende Sonne und die eintretende Dämmerung (und ein wenig auch der kleine Hunger) brachte uns dann nach Stunden dazu, langsam zum Ende zu kommen. Wenn etwas, was man ohnehin mit Begeisterung macht, noch mehr Spaß macht, weil die zwischenmenschliche Chemie, Professionalität, Humor … passen, dann ist eine Fortsetzung sicher!

Nun war ich natürlich so dermaßen neugierig die Fotos am PC zu selektieren

weiter»